spacer
spacer
Medienpädagogik
Aktuelle Meldungen
home
Über Medienpädagogik
Medienpädagogik und Schule
Aus- & Fortbildung Österreich
Glossar
medienpaedagogik.at/blog
LifelongLearning & NewMedia
Servicecenter Lifelong Learning
Newsfeed eLearning
Newsfeed - SocialSoftware
Newsfeed - LifelongLearning
Aktuelle Links
Nicht ins Dunkel 
Medienpädagogische Beratungsstelle 
Mobile Classroom 
www.kamerakultur.de 
educaunet 

spacer
media literacy award [mla] 2015 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Gerhard Ortner   
Sunday, 22 March 2015

Das BMBF schreibt heuer zum 14. Mal den MEDIA LITERACY AWARD [mla] aus:

 

https://www.bmbf.gv.at/schulen/pwi/wb/medialiteracyaward_15.html

 

media literacy award [mla] 2015

Ziel: Medienkompetenz für Schüler/innen

Zielgruppe: Schüler/innen aller Schulstufen und Schularten aus Österreich und ganz Europa

Einsendeschluss: 15. Juli 2015

Online-Anmeldung und ausführliche Informationen: www.mediamanual.at/mla.html

Preisverleihung: 4. - 6. November 2015, Dschungel Wien

Preise: Die besten und innovativsten Projekte werden im Rahmen des mla:connect Festivals vom 4. bis 6. November 2015 nach Wien eingeladen und ausgezeichnet. Ehrung mit Award und Urkunde durch die Jury und das BMBF.

Detailinformationen: www.mediamanual.at/mla.html

Im digitalen Zeitalter ist Medienkompetenz eine entscheidende Voraussetzung für die uneingeschränkte und aktive Beteiligung der Bürger/innen.

Das BMBF schreibt daher jährlich, heuer zum 14. Mal, den Medienwettbewerb media literacy award [mla] für Schüler/innen aus.

Lehrer/innen und Schüler/innen aller Schulstufen und Schularten sind eingeladen, Medienprojekte einzusenden.

Der Wettbewerb unterstützt den kreativen und kritischen Umgang mit Medien aller Art. Er thematisiert Medienkompetenz (media literacy) als eine soziale, kulturelle, politische und persönliche Fähigkeit Medientexte zu befragen bzw. zu hinterfragen. Im Vordergrund steht allerdings die Freude an der kreativen Gestaltung eigener Medientexte. Wissenschaftliche Arbeiten und Forschungsprojekte zum Thema Medienpädagogik können formlos unter der Kategorie Medienbildung eingereicht werden.


Mitmachen

Der media literacy award [mla] ist ein europäischer Medienwettbewerb.

VIDEO, AUDIO, PRINT, NEW MEDIA, PHOTO, GAMES
Die Einreichungen in diesen Kategorien können alle Formen von kreativen und/oder kritischen Medienprojekten umfassen. Internetseiten, Weblogs, Podcasts, Games und alle Formen von (interaktiven) Medien-Experimenten sind genauso willkommen wie alle Video/Audio-Genres.

Lehrer/innen und Schüler/innen aller Schulstufen sind eingeladen, im Rahmen des Unterrichts produzierte Medienprojekte einzusenden.


Postadresse:
BMBF
Öffentlichkeitsarbeit-Bildungsmedien

Kennwort: MLA
Minoritenplatz 5
1014 Wien

Letzte Aktualisierung ( Sunday, 22 March 2015 )
 
Kurzrezension zum Computerspiel AJABU PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Gerhard Ortner   
Sunday, 12 August 2012

Anmerkungen und Eindrücke zum Lern- und Abenteuerspiel

AJABU - Das Vermächtnis der Ahnen

von Theo Hug und Gerhard Ortner


AJABU Cover Das Spiel behandelt aktuelle wirtschaftspolitische Zusammenhänge und Probleme in einer interaktiven und kindgerechten Form. Es zeigt Chancen und Potenziale für globale Entwicklungen und insbesondere für den afrikanischen Kontinent auf, und es bietet zahlreiche Anknüpfungspunkte für kultursensitives sowie länder- und generationenübergreifendes Lernen, ohne die Komplexität der Themen zu sehr zu vereinfachen oder in simple Belehrungsrhetorik zu verfallen.


Die Bedienung ist für ungeübte Spieler/innen etwas gewöhnungsbedürftig, dafür hilft ein umfangreiches und verständlich geschriebenes Booklet mit vielen Hintergrundinformationen bestens weiter. Der Spielverlauf ist linear und erfolgt in einer ruhigen Art. Vor allem die Hauptcharaktere Sam und Phoebe bieten gute Identifikationsmöglichkeiten. Die graphische Umsetzung der Szenenbilder ist detailgenau und die Figuren vermitteln trotz der 2D-Darstellung und der dezenten Animation einen lebendigen Eindruck. Das Spiel eignet sich unserer Meinung nach bestens auch zum gemeinsamen Spielen mit Kindern und zum anschließenden Reflektieren und Diskutieren der Inhalte.


Fazit: Ein gelungenes Beispiel für ein Edutainment-Angebot mit lehrreichen Dialogen, spannenden Rätseln und vielen passenden Hintergrundgeräuschen (Grillenzirpen, Gewitter, etc.), das sowohl in der Schule als auch in der Freizeit sinnvoll eingesetzt werden kann.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Univ.-Prof. Dr. Theo Hug
Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung
Arbeitsbereich Medienpädagogik und Kommunikationskultur
Universität Innsbruck
Schöpfstr. 3
A - 6020 Innsbruck
E-mail: theo.hug (at) uibk.ac.at
Homepage: http://hug-web.at
Tel.: +43-(0)512-507-4048
Fax: +43-(0)512-507-2854

Letzte Aktualisierung ( Sunday, 12 August 2012 )
 
Texte zu "Digital Natives" / "Die Siedler" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Gerhard Ortner   
Thursday, 24 May 2012
Wir freuen uns, zwei interessante Texte von Frau Dipl. Päd. Manuela Plank, MA hier zugänglich machen zu können.
Mehr Information zur Person finden Sie unter: http://www.manuelaplank.at

Texte (pdf):
Die Existenz der „Digital Natives“
Gibt es Annahmen für die Existenz der „Digital Natives"?


Eine Affinitätsgruppenanalyse zum Spiel "Die Siedler"
Letzte Aktualisierung ( Thursday, 24 May 2012 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 7 von 26

Newsflash Pro
 

Login
Wenn Sie Meldungen, Links oder Bücher vorschlagen möchten, registrieren Sie sich bitte zuerst.
If you want to post, please register first.






Passwort vergessen?
Who's Online
Event Kalender
Archiv
Syndicate

spacer